Erfolgreicher Start für A1 Challenge for Apps: Bereits über 170 Einreichungen

Wien (pts/20.05.2010/10:26) - 85 % der Smartphone-Besitzer in Österreich nutzen Apps. Gefragt sind vor allem Applikationen mit lokalem Bezug und konkretem Nutzen . Unter dieser Prämisse ruft A1 die heimische Developer-Community zur A1 Challenge for Apps auf: Seit 20. April 2010 wurden bereits über 170 Ideen zu lokalen Apps eingereicht. Den Erstplatzierten winken Preise im Gesamtwert von über 80.000 Euro. Die Einreichfrist läuft noch bis 20. Juli 2010. Schon jetzt können A1 Kunden aus einer Reihe praktischer Applikationen wählen. Mit dem neuen A1 TV Player wird das Smartphone rechtzeitig zur Fußball-WM zum vollwertigen mobilen Fernseher inklusive Programmzeitschrift und mit der Möglichkeit, sich interaktiv über Social Networks auszutauschen. Ein Treiber für die zunehmende Verbreitung von Smartphones sind sicher die vielen praktischen Anwendungen, die das Leben erleichtern oder unterhaltsamer gestalten - ganz vorne mit dabei auch A1 Handy Parken, A1 Music, die A1 Gutschein Box, A1 Wisepilot oder ganz neu der A1 TV Player. Besonders praktisch sind die Mini-Programme vor allem dann, wenn sie lokalen Bezug aufweisen. Mit der A1 Challenge for Apps unterstützten wir deshalb die Entwicklung von Apps mit österreichischem Bezug , erklärt Mag. Marco Harfmann, Bereichsleiter Residential und Small Business Marketing bei mobilkom austria und Telekom Austria. Die mittlerweile über 170 Einreichungen zeigen uns, dass wir mit dem Entwicklerwettbewerb den richtigen Weg eingeschlagen haben , ergänzt Harfmann. Start smart - bereits über 170 Einreichungen Seit dem Startschuss zur A1 Challenge for Apps am 20. April sind bereits 170 Ideen für lokale Applikationen eingelangt - von Citybike-Findern bis hin zu mobilen Tanzlehrern für Walzer und Co. Die Developer Challenge ist offen für Android, BlackBerry und Apple, wobei bei den bisherigen Einreichungen ein klarer Trend in Richtung Android erkennbar ist. Rund 70 Prozent der Teilnehmer entwickeln ihre App auf Basis dieses Betriebssystems. Um den Entwicklern ein hilfreiches Umfeld zu schaffen, gibt es auf http://www.A1-innovations.at immer wieder neue Aktionen. Damit die Menschen hinter den Apps greifbar werden, waren die Entwickler zuletzt dazu aufgerufen, ihr Team per Video vorstellen. Bis zur letzten Sekunde wurden 40 originelle Videos auf www.A1-innovations.at upgeloaded. Darüber hinaus bietet die Plattform den Teilnehmern die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen. Smarte Apps - smarte Jury Auf die Top-3-Anwendungen warten Preise im Gesamtwert von 80.000 Euro. Die von der prominent besetzten Jury zur besten App gekürte Einreichung erhält 50.000 Euro. Auf die Zweit- und Drittplatzierten warten 20.000 bzw. 10.000 Euro. Für die ersten 50 Einreichungen gab es bereits 50 HTC Legend Android Smartphones. Dr. Hannes Ametsreiter, Generaldirektor mobilkom Austria und Telekom Austria, wird die Einreichungen gemeinsam mit Nadia Igler von ORF FutureZone, Marc Janko von Red Bull Salzburg, Matthias Jürgens von Cellular, Michael Steiner von First Love Capital und Manfred Tscheligi von Usecon unter die Lupe nehmen. Noch bis 20. Juli können Apps eingereicht werden. Detaillierte Informationen zur A1 Challenge for Apps 2010 sowie den regen Austausch der Teilnehmern kann man unter http://www.A1innovations.at mitverfolgen. Neu: Kostenloser A1 TV Player Pünktlich zur Fußball-WM bringt A1 den A1 TV Player auf den Markt. Die kostenlose App für Android rüstet das Smartphone zum vollwertigen mobilen Fernseher auf und umfasst eine digitale Fernseh-Programmzeitschrift, dank der sich der Fernsehabend bereits im Voraus am Smartphone planen lässt. Filmfans können über Facebook und Twitter ihre Meinung zum Programm gleich in Kommentaren mit ihren Freunden teilen. Der A1 TV Player ist für alle A1 Kunden kostenlos. Zusätzlich bietet sich das A1 TV Paket um 5 Euro im Monat inklusive 28 TV-Sendern und fünf Radiostationen an. Wer sich neu dazu anmeldet, erhält eine Woche mobiles Fernsehen kostenlos. Apps for Success: A1 Gutschein Box und bob gutschein box Die vielfältigen Apps von A1 wie A1 Music, A1 Handy Parken, A1 Wisepilot sowie die A1 Gutschein Box und die bob gutschein box haben Österreichs Smartphones erobert: Ab sofort stehen die zwei Gutschein-Applikationen auch für Nutzer von BlackBerry, Windows Mobile Handys sowie vielen Modellen von Nokia, Sony Ericsson, Samsung, LG oder Motorola zur Verfügung. An die 100 Gutscheine warten darauf, bei einer der rund 630 Einlösestellen von Schnäppchenjäger genutzt zu werden. Android und iPhone User konnten sich bereits seit März Gutscheine direkt per App auf ihr Handy holen. Seit dem Start der App haben sich bereits fast 25.000 User registriert. Im Apple App Store schaffte es die bob gutschein box auf Platz 1 bei den Downloads im Bereich Lifestyle und auf Platz 3 im Gesamtranking . Im Android Market ist die A1 Gutschein Box bereits auf Platz 38 im Gesamtranking, in der Kategorie Shopping auf Platz 4. Informationen zu den A1 Apps gibt es unter http://www.A1.net/privat/apps mobilkom austria - Service, Qualität und Innovation für 4,9 Millionen Kunden mobilkom austria ist mit 4,9 Mio. Kunden und einem Marktanteil von 42,4 % Österreichs führender Mobilfunkanbieter. Das 1996 gegründete Unternehmen bietet unter den Produktmarken A1, bob und Red Bull MOBILE umfassende mobile Lösungen, von Sprachtelefonie und Datendiensten bis hin zu mobilen Business- und Payment-Lösungen. mobilkom austria ist Teil der Telekom Austria Group und beschäftigt in Österreich mehr als 2.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Generaldirektor ist Dr. Hannes Ametsreiter, der zugleich auch Generaldirektor von Telekom Austria und Member of the Board der GSM Association (GSMA) - dem internationalen Interessenverband der Mobilfunkindustrie - ist. Im Geschäftsjahr 2009 erwirtschaftete mobilkom austria einen Umsatz von EUR 1.574,4 Mio., ein bereinigtes EBITDA von EUR 585,7 Mio. und ein Betriebsergebnis von EUR 354,9 Mio. mobilkom austria und Telekom Austria legen gemeinsam den Grundstein für ein modernes Infrastrukturprogramm: Insgesamt werden 1,5 Mrd. Euro - davon 500 Mio. Euro im Mobilfunk - in den kommenden vier Jahren investiert, um auch in Zukunft beste Qualität, neueste Technologien und innovativste Services anbieten zu können. Weitere Informationen zum Unternehmen unter http://www.mobilkomaustria.com/ (Ende) Aussender: mobilkom austria Ansprechpartner: Dr. Alma Mautner, Produkt PR, mobilkom austria und Telekom Austria Tel.: +43 664 331 2777 E-Mail: a.mautner@mobilkom.at [ Quelle: http://pressetext.com/news/100520009/ ] (http://pressetext.com/news/100520009/)
20. Mai 2010
Posted in Nachrichten — @ 09:26